top of page

3D Druck Formel 1

Formel 1 in der Schule: Team Frantic aus Hamburg nutzt 3D Druck für den Prototyp ihres Rennwagens.

Die Schüler der 10. Klasse des Hamburger Grootmoor-Gymnasiums setzen auf modernen Prototypenbau mittels 3D Druck.



Bereits zum zweiten Mal arbeitet das „Team Frantic“ dieses Jahr an den Vorbereitungen für den internationalen Technologiewettbewerb „Formel 1 in der Schule“. An diesem Wettbewerb nehmen jedes Jahr überall auf der Welt Schülerinnen und Schüler aus mehr als 40 Ländern teil.  Im Zuge dieses Wettbewerbs konstruieren die Teams ein Miniatur-Formel-1-Auto mit 3D CAD Software, dass dann bei einem Wettbewerb auf einer Rennstrecke gegen die Konkurrenz antritt. Dabei sind die Teams darauf angewiesen, sich bei Firmen professionelle Hilfe zu suchen, um ihre Ideen umzusetzen.

Einige Komponenten wie die Achsen, Räder sowie Front- und Heckflügel des Rennwagens dürfen 3D-gedruckt werden. Richtig Druck unterstützt die Schüler beim 3D-Druck mit hochfestem Kunststoff und gibt Tipps für das richtige Konstruieren welches für die 3D Druck Technologie notwendig ist. Vor allem Wandstärken und Übergänge von Bauteilen sind beim 3D Druck sehr wichtig, damit der 3D Drucker ein Bauteil produzieren kann, welches die gewünschte Form hat und dennoch stabil ist. Mit Hilfe des 3D Druckers lassen sich somit ganze Baugruppen mit Hinterschneidungen an einem Stück drucken, was mit herkömmlichen Technologien gar nicht möglich wäre. Besonders die Front- und Heckspoiler sind ein Paradebeispiel für filigrane und gleichzeitig komplexe Baugruppen mit 3D gekrümmten Flächen. Richtig Druck hat auch die Reifen 3D gedruckt, welche allerdings auch mit simpleren Fertigungstechnologien wie dem Drehen herstellbar sind. Aber somit haben die Schüler ihre Konstruktion schnell greifbar und einsatzfähig und können sofort mit dem Zusammenbau beginnen.

Häufig müssen 3D Konstruktionsdaten von uns noch repariert werden, um das Modell wie gewünscht per 3D Druck greifbar zu machen. Hintergrund ist, dass viele CAD Programme unterschiedlich arbeiten und Bauteile wie zum Beispiel Rohre und Rumpfkörper nicht miteinander verbunden sind. Diese würden ohne Reparatur der Datei beim 3D Druck durch fehlerhafte Übergange Schwachstellen aufweisen oder sogar auseinanderfallen.

Wir haben uns spezialisiert auf das 3D Scannen, 3D Konstruieren, 3D Designen, 3D Reparaturen und dem finalen 3D Druck und freuen uns den Schülern mit Hilfe der 3D Druck Technik ihre Wettkampf Fahrzeuge greifbar und einsatzfähig zu machen.

Ideen greifbar machen!...mit Richtig Druck - Ihrem 3D Druck Experten aus Hamburg

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen, Fragen oder Anregungen.

Comments


Commenting has been turned off.
bottom of page